Plug and Play Maritime

Friday 07 05 2021

Die globale Innovationsplattform Plug and Play startet in Antwerpen ein maritimes Programm. Plug and Play Maritime hilft internationalen Start-ups, neue Technologien im Hafen von Antwerpen zu testen und zu entwickeln.

Globale Erneuerung unter lokaler Führung

Plug and Play Maritime kooperiert dabei mit fünf Mitbegründern: der Stadt Antwerpen, CMB, DXC Technology, Euronav und Port of Antwerp. Die Initiative wird auf dem Pre-Campus des Maritime Campus Antwerpen angesiedelt sein, einem Coworking Space, in dem Start-ups ihre Aktivitäten entwickeln können. 

 

Technologie für die Zukunft der Schifffahrt 

Die Teilnehmer werden sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Innovationen für mehr saubere Kraftstoffe und Energie;
  • Big Data und Internet der Dinge;
  • Innovative Logistik;
  • Effiziente Schifffahrt;
  • Autonome Schifffahrt;
  • Sensoren. 

 

Innovation als Dienstleistung

Das Herzstück von Plug and Play Maritime ist ein zwölfwöchiges, sechsmonatiges Programm zur offenen Innovation. Internationale Start-ups stellen sich spezifischen Herausforderungen, die von den Mitgründern eingereicht werden. Ziel ist es, mindestens ein gemeinsames Projekt pro Start-up auf der Abschlussveranstaltung zu präsentieren. Die erste Reihe von Programmen ist für Juni 2021 geplant.

 

Der Hafen als Testfeld für Innovation

Die Plattform ist von strategischer Bedeutung für die Nachhaltigkeit des maritimen Sektors in Belgien und darüber hinaus. Durch Forschung, Entwicklung und Innovation trägt Plug and Play Maritime zu der Vorreiterrolle bei, die der Hafen von Antwerpen als Hafen der Zukunft spielt. 

 

Sind Sie als Unternehmen, Start-up oder Investor interessiert? Oder möchten Sie mehr erfahren? Werfen Sie einen Blick auf die Website von Plug and Play oder kontaktieren Sie David Neef.

 

Lesen Sie alles über Plug and Play Maritime, die Plattform für maritime Innovation in Antwerpen, in der Pressemitteilung.